Unregelmäßig geformte, häufig gewellte Blattränder und intensiv gefärbte, kugelige Beerenfrüchte machen den Korallenstrauch zu einem verspielten Blickfang. Die südamerikanische Art ist daher als Zimmerpflanze beliebt. Der Verwandte von Tomate und Aubergine erreicht Wuchshöhen von bis zu dreißig Zentimetern. Im Gegensatz zu diesen Vertretern der Gattung Solanum, sind die Früchte des Korallenstrauches jedoch giftig.

Frucht

Dekorative orange-rote Früchte.

Wasser

Regelmäßig gießen und die Erde zwischenzeitlich abtrocknen lassen.

Verwendungen

Pflanzzeit

Einpflanzen: ganzjährig möglich.

Pflege

Optimale Umgebungstemperatur: 18 bis 24°C
Umgebungstemperatur während der Ruheperiode: 10 bis 15°C

Blüte

Der Korallenstrauch bildet weiße Blüten von Juni bis September. Die bis zu 1,5 cm großen Blüten sind sternförmig.

Wuchs

Solanum pseudocapsicum wächst buschig und erreicht gewöhnlich eine Höhe von 15 - 30 cm und wird bis zu 15 - 30 cm breit.

Standort

Bevorzugt durchlässiges, lockeres Substrat. Lichtbedürfnis: Hell.

Wissenswertes

Pflanze oder Teile der Solanum pseudocapsicum sind giftig.

Synonym

Andere Namen: Jerusalemkirsche oder Korallenkirsche.

Aufgaben

Düngen in der Wachstumsphase: Im Zeitraum von Juni bis August alle 2 Wochen.

1A Garten Weggler verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis
zu bieten. Wenn Sie weitersurfen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien.

Richtlinien
Akzeptiert