Haben Sie einen Pavillon in Ihrem Garten? Oder eine Laube? Vielleicht gibt es auch eine andere Fläche, die Sie botanisch verschönern möchten. Dazu ist die chinesische Kiwi ein idealer Kandidat. Sie schlängelt sich mit ihrem dunkelgrünen Blattwerk gern an einem Gitter entlang. Im Herbst schenkt Sie Ihnen eine wunderbare Frucht, die an eine riesige Stachelbeere erinnert. Die Kiwi ist eine echte Sonnenanbeterin, die recht durstig ist und viel Wasser braucht.

Frucht

Die braunen Früchte haben einen süß-säuerlichen Geschmack und sind zum Verzehr geeignet. Erntezeit ab September.
Die Früchte haben eine ovale Form.

Laub

Die Kiwi ist sommergrün.
Ihre rundlichen Blätter sind dunkelgrün.

Lebensdauer

Diese Pflanze ist mehrjährig.

Frosthärte

Die Kiwi weist eine gute Frosthärte auf.

Verwendungen

Pflanzzeit

Einpflanzen: März - Oktober.

Pflege

Tipp: Im Frühjahr gepflanzte Obstgehölze müssen den ganzen Sommer hindurch reichlich gegossen werden. Gut eingewurzelte Pflanzen benötigen nur bei extremer Trockenheit zusätzliches Wasser.

Blüte

Die Kiwi bildet weiße Blüten von Mai bis Juni.

Wuchs

Actinidia chinensis erreicht gewöhnlich eine Höhe von 6 - 8 m.

Wasser

Die Pflanze braucht viel Wasser. Die Erde nicht austrocknen lassen.

Standort

Nährstoffreicher Gartenboden, ausreichend feucht in sonniger Lage sorgt für üppigen Wuchs und reiche Ernte.

Rückschnitt

Ein Rückschnitt, optimal von Februar bis März ist bei dieser Pflanze ratsam.

Inhaltsstoffe

Synonym

Andere Namen: Chinesische Strahlengriffel.

Aufgaben

  • Düngen: Im Zeitraum von April bis August monatlich
  • Einpflanzen: Im Zeitraum von März bis Oktober
  • Gießen: Im Zeitraum von Mai bis September
  • Zurückschneiden: Im Zeitraum von Februar bis März.

1A Garten Weggler verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis
zu bieten. Wenn Sie weitersurfen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien.

Richtlinien
Akzeptiert